Dienstag November 21 , 2017
Text Size
   

TÖLTŐBERENDEZÉS PARK

Ausstellungshalle

In der Halle, die vor anderthalb Jahrzehnten die Raketen der Fliegerabwehrraketenabteilung verborgen hielt, ist die Ausstellung zu sehen, die zum 50. Jahrestag der Entstehung der unga-rischen Luftverteidigung, als Teilstreitkraft veranstaltet wurde. Hier sind noch zahlreiche Mit-tel zu sehen, auf deren Bewahrung aus verschiedenen Aspekten Wert zu legen ist.

Den Besucher erwarten also viele Sehenswürdigkeiten: die Fliegerabwehrraketen mit unter-schiedlicher Reichweite – VOLHOV, KRIG, KUB, NYEVA – und die zu diesen gehörenden Systeme und Mittel, die Kampf-, Führungs-, Späher – und  die nachrichtentechnischen Geräte, die Übungsrakete V750 mit der Startrampe und dem Transport- und Füllkraft-fahrzeug, die UV-Kabine, die Systeme SZTRELA-10, PAROL, der Späher P-18, die selbstfahrende  (mobile) Fliegerabwehrmaschinenkanone Zszu57/2 – die in der Luftverteidigung der Epoche eine bestimmende Rolle spielten, wobei  unter den nahezu 100 Ausstellungsobjekten  sind auch Exponate aus den früheren Jahren zu finden.  Die Zielsetzung des Museums ist, aus der Geschichte der ungarischen Kriegsgeschichte im XX. J.H. die Kriegstechnik der Luftverteidigung hervorzuheben, und die technischen Mittel auf einer Stelle in Form von einer Sammlung den Besuchern zur Schau zu stellen.